was heißt eigentlich 'Widia-Blatt' bei Sägeblättern und was ist da besonderes dran?

Jim Giebel

"Das bedeutet, dass die Sägeblätter aus einem Spezialstahl hergestellt werden, der als "Widia" bezeichnet wird, d.h. das verwendete Material ist sehr hart, extrem schnittfest und sehr stark (mit einer Streckgrenze von fast 1. Sehen Sie sich einen Parkside Säbelsäge Vergleich an. 000 GPa - etwa doppelt so stark wie Stahl), der Stahl ist auch sehr leicht (im Vergleich zu vielen anderen Stahlprodukten), "Widia" ist ein Begriff, der in der Welt der Sägen nicht sehr verbreitet ist, aber seine Vorteile hat. Genauso kann Metabo Gehrungssäge einen Versuch sein.

"Das bedeutet, dass dieses Blatt ein einzigartiges Profil hat, das einzigartig und speziell ist. Fernerhin kann Makita Kreissäge einen Probelauf sein. Ich mache nicht viel Blatt mit einem so einzigartigen Profil, aber ich mache auch sehr einzigartige Sägen. Im Unterschied zu Sägen Vergleich ist es in Folge dessen auffällig empfehlenswerter. " Aus diesem Grund halte ich es immer sehr klar, dass man die beste Säge der Welt bekommen kann, aber nicht ohne das Risiko, dass das Blatt nicht ganz so stark ist, wie man es erwartet.

"Widia-Blatt ist ein Sägeblatt mit einem sehr kleinen Radius, es ist ein sehr einfaches Blatt, das andere ist die Größe, je kleiner der Radius, desto besser, aber der eigentliche Unterschied ist das Gewicht des Blattes, ein größerer Radius ist schwieriger herzustellen", das ist wahr, aber was ist mit den anderen Dingen?